Publikationen > Abschlussarbeiten



Art des Abschlusses
Mag.art.

Sprache
deutsch

Titel deutsch
Musiktherapeutische Struktur und Persönlichkeitsstruktur. Der Zusammenhang zwischen (akut-)psychotischen Krankheitsbildern und methodischen Aspekten in der Gruppenmusiktherapie.

Autor/in
Edith Zahler

Ort
Wien

Jahr
1994

Anzahl der Seiten
118

Ausbildungseinrichtung
Universität für Musik und darstellende Kunst Wien

1. Betreuer/in
D. Storz

Abstract deutsch
Der Arbeit liegt eine dreimonatige Gruppenmusiktherapie auf einer akut-/ subakutpsychiatrischen Station zugrunde (23 Stunden á 45 Minuten; Frequenz 2x wöchtlich). Basierend auf einem psychoanalytischen Modell über die Ich-Funktionen (Bellak) werden die Symptome der Krankheitsbilder Schizophrenie und Depression mit Defiziten in der Persönlichkeitsstruktur in Verbindung gebracht. Beispiele aus der musiktherapeutischen Praxis veranschaulichen mögliche Defizite einzelner Ich-Funktionen. In einem methodischen Teil über musiktherapeutische Struktur werden drei Bereiche unterschieden, die ebenfalls durch Beispiele aus Gruppenmusiktherapiestunden erläutert werden: Struktur durch äußere Form (Setting; Stundeneinteilung), Spielvorschläge und die der Musik eigene Struktur (musikalische Parameter). Resümee: Aus den Defiziten in der Persönlichkeitsstruktur akutpsychiatrischer Patienten ergibt sich die Forderung, in der Gruppenmusiktherapie Struktur als therapeutisches Mittel einzusetzen.


Sie sind hier: Literatur

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung