News > Lieblingslied gegen Isolation – Musiktherapie als Unterstützung in der Krise

am 22.4.2020
Wien (OTS) - Die mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien und der Österreichische Berufsverband der MusiktherapeutInnen (ÖBM) starten ab 20.04.2020 die Initiative „lieblingslied.at“. Sie soll Menschen in Zeiten der Coronakrise und sozialer Isolation mit Musik und Gespräch unterstützen.

„Das Leben ist kein Wunschkonzert – aber manchmal spielt es dein Lieblingslied.“ So lautet das Motto der Initiative „lieblingslied.at“, das von MusiktherapeutInnen in Österreich ins Leben gerufen wurde. Die Initiative will einen gesellschaftlichen Beitrag zur Bewältigung der Coronakrise (Covid-19) leisten und Menschen in der Isolation unterstützen. Mit den seit Mitte März in Österreich bestehenden Verordnungen, die ein „Physical Distancing“ der Gesellschaft vorsehen, hat sich das öffentliche und private Leben schnell und radikal verändert. Viele Menschen wurden mit einer abrupten Lebensumstellung konfrontiert, die vor dem Hintergrund der sozialen Isolation mit Ängsten und Einsamkeit einhergehen kann. Die Musiktherapie und ihre spezielle Methodik kann diesen Personen eine wichtige und wertvolle Unterstützung bieten.

Kostenloses Online-Angebot
Das musiktherapeutische Projekt ist ein kostenloses Online-Angebot, das aus Musik und einem Gespräch besteht. Dafür geben TeilnehmerInnen auf der Webseite „lieblingslied.at“ ihren ganz speziellen Musikwunsch bekannt (für Personen ohne Internet auch via Telefonnummer 0043 0664 841 43 43 möglich). Bei einem gemeinsam vereinbarten Termin spielt ein/e MusiktherapeutIn der betreffenden Person das Musikstück am Telefon oder über Videotelefonie vor. Bei komplexen Kompositionen wird das Stück gemeinsam angehört. Auf Wunsch des/der TeilnehmerIn, gibt es im Anschluss die Möglichkeit für ein halbstündiges Gespräch darüber, warum dieses Lied ausgewählt wurde und welche persönliche Bedeutung es für die Person hat.

„Unser Angebot richtet sich an jene Menschen, die von den Ausgangsbeschränkungen am stärksten betroffen sind – etwa ältere Personen, alleinlebende Menschen, Personen mit Corona-assoziierten Risikofaktoren oder psychischen Erkrankungen. Es geht darum, ihnen mit ‚ihrem’ Lied Wertschätzung, Freude und ein positives Erlebnis zu vermitteln und den Menschen Zeit, Aufmerksamkeit und Verständnis für ihre Ängste und Sorgen zu schenken,“ so Thomas Stegemann, Mit-Initiator von "lieblingslied.at" und Professor für Musiktherapie an der mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Mit dem Projekt „lieblingslied.at“ möchte auch die Musiktherapie-Profession ein Zeichen setzen in dieser krisenhaften Zeit: „Wir als Musiktherapeutinnen und -therapeuten können auf aktuelle gesellschaftliche Veränderungen reagieren, notwendige Angebote schaffen und somit die Gesellschaft – ein Stück weit – mitgestalten“, so Stegemann weiter.
Musiktherapie

Musiktherapie ist eine eigenständige, wissenschaftlich-künstlerisch-kreative Therapieform und dient zur Wiederherstellung, Erhaltung oder Förderung seelischer, geistiger und körperlicher Gesundheit. Sie wird für alle Altersgruppen angeboten. Musikalische Vorkenntnisse sind für die Musiktherapie nicht erforderlich. Im Rahmen der therapeutischen Behandlung fließt Musik aktiv ein. Die KlientInnen bringen durch Klänge, Melodien, Rhythmen von verschiedenen Instrumenten oder der Stimme das eigene Spüren, Erleben und Empfinden zum Ausdruck.

Seit über 50 Jahren werden am Institut für Musiktherapie der mdw MusiktherapeutInnen ausgebildet, die Ausbildung ist damit die älteste akademische Musiktherapieausbildung Europas. Darüberhinaus ist das Institut auch im Forschungsbereich tätig, seit 2013 besteht zudem die Möglichkeit, im Rahmen des PhD-Programms der mdw ein Doktoratsstudium in Musiktherapie zu absolvieren.

www.lieblingslied.at
Telefonnummer: 0043 0664 841 43 43
Start: 20.04.2020
Über die mdw

Die mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien zählt zu den weltweit größten und renommiertesten Universitäten für Musik, Theater und Film. Über 3.000 Studierende aus mehr als 70 Ländern genießen in 115 Studienrichtungen aus den Bereichen Musik, darstellende Kunst, Wissenschaft, Forschung und Pädagogik ihre Ausbildung. Zu den insgesamt 24 Instituten der mdw gehören u.a. das Max Reinhardt Seminar sowie die Filmakademie Wien. Weitere Informationen unter: www.mdw.ac.at/
Über den ÖBM

Der österreichische Berufsverband der MusiktherapeutInnen vertritt seit 1984 die Interessen der in Österreich berufsberechtigten MusiktherapeutInnen. Ende 2019 waren über 400 ausgebildete MusiktherapeutInnen in Österreich sowohl im niedergelassenen Bereich als auch in Institutionen wie Krankenhäusern, Rehabilitationszentren, etc. tätig. Derzeit werden die Kosten für Musiktherapie im niedergelassenen Bereich von den Sozialversicherungsträgern nicht übernommen (keine Kassenverträge, kein Kostenersatz).

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Doris Piller
mdw Presse/Büro der Rektorin
Tel.: +43 1 71155-7430
E-Mail: piller@mdw.ac.at

Kontakt zum Projektteam der Initiative lieblingslied.at:
E-Mail: lieblingslied@oebm.org
Webseite: www.lieblingslied.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | UMK0001

https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20200417_OTS0094/lie...
Quelle: OTS0094, 17. April 2020, 11:16



Kommentare - Starten Sie die Diskussion

Loggen Sie sich ein, um diesen News-Eintrag zu kommentieren und Kommentare zu lesen
(Kommentare nur für ExpertInnen zugänglich).

Zum Login


Sie sind hier: News

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult · Weitere Projekte von T3consult: www.lehre.at · www.diebestenlehrbetriebe.at · www.diebestenlehrstellen.at · www.ethnologie.at
Datenschutz-Erklärung