News > Österreich-Premiere an der FH Krems: Erstmals steht eine Frau an der Spitze einer Fachhochschule

am 1.2.2010
Wien - Als Besonderheit in Österreichs Bildungswesen gilt die Wahl Prof. (FH) Mag. Eva Werners zur ersten FH-Rektorin in Österreich. Sie durchbricht damit die gläserne Decke, die an den österreichischen Fachhochschulen und Universitäten immer noch vorherrscht und hofft dabei "auf etwas Symbolkraft". Als neue Rektorin der FH Krems setzt sie auch in Zukunft verstärkt auf Internationalität und Praxisorientierung.

"Eva Werner steht für Engagement, Professionalität, hohe Fachkompetenz und ein großes Herz. Durch ihre Zielstrebigkeit und klaren Vorstellungen in die Weiterentwicklung der FH Krems zeichnet sie sich als Führungskraft besonders aus", betonte Geschäftsführer Dr. h.c. Heinz Boyer in seiner Laudatio im Rahmen der gestrigen Inaugurationsfeier.
"Think big, work hard and follow your passion. Meine berufliche Passion gilt der Bildung und insbesondere der FH Krems: ihren Mitarbeitern, Studierenden und Alumni", schloss die neuernannte FH-Leiterin ihre Antrittsrede. Ihr zur Seite stehen die beiden Vizerektoren Prof. (FH) Dr. Karl Ennsfellner und Margaritha Kindl BSc.

Qualität und Menschlichkeit

In ihrer neuen Funktion möchte Werner die Internationalisierung ihrer Fachhochschule weiter vorantreiben und mittels qualitativ hochwertiger Akkreditierungen weltweit noch mehr Anerkennung finden. Die Pläne der FH Krems für die nächsten Jahre sehen zudem kontinuierlichen Qualitätsausbau, anwendungsorientierte Lehre und Forschung, Bedarfs- und Berufsorientierung der Studiengänge sowie eine Profilschärfung der Masterprogramme vor. Dabei bleibt die Kremser Hochschule ihrem Credo treu: beste Ausbildung und Orientierung hin zum Menschen. "Studierende sind Persönlichkeiten, für deren Förderung und Ausbildung jeder von uns Verantwortung trägt", so die Rektorin.

IMC FH Krems - die internationale Dimension des Studierens in der
Wachau

Die IMC FH Krems im Herzen Niederösterreichs gilt mit 85 Partneruniversitäten und Studierenden aus über 50 Ländern der Welt als eine der internationalsten und innovativsten Fachhochschulen Österreichs. Derzeit werden neun Vollzeit- bzw. berufsbegleitende Studiengänge in den Bereichen Gesundheitswissenschaften, International Management und Life Sciences angeboten. Die praxisorientierten Studiengänge auf hohem akademischen Niveau können jeweils mit einem Bachelor bzw. Master abgeschlossen werden und bereiten die Studierenden optimal auf eine internationale Karriere vor. Vorlesungssprachen sind englisch und deutsch, darüber hinaus werden Berufspraktika, internationale Austauschprogramme und Auslandssemester angeboten.

http://www.fh-krems.ac.at
Quelle: ots 29.1. 2010/ IMC Fachhochschule Krems


Kommentare - Starten Sie die Diskussion

Loggen Sie sich ein, um diesen News-Eintrag zu kommentieren und Kommentare zu lesen
(Kommentare nur für ExpertInnen zugänglich).

Zum Login


Sie sind hier: News

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung